Hygienekonzept anlässlich des Gründerpreises der Sparkasse zu Lübeck AG 2021

Hygienekonzept des „Gründerpreises der Sparkasse zu Lübeck AG „ am 21. Oktober 2021, 17:30-21:30 Uhr Dieses Hygienekonzept ergänzt das zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültige Rahmenhygienekonzept der Universität zu Lübeck – SARS-CoV-2 mit folgenden Punkten:

1. Begrenzung der Teilnehmerzahl und Wahrung des Abstandgebotes

Der „Gründerpreis der Sparkasse zu Lübeck AG“ wird im Raum AM1, AM3 und im Foyer stattfinden, wobei die Anzahl der Teilnehmenden den von der Universität zu Lübeck zugelassenen Höchstwert an Anwesenden nicht überschreiten wird. Um dies zu gewährleisten müssen sich alle Teilnehmenden im Vorfeld elektronisch über www.gruendercube.de/gruenderpreis/ anmelden, wobei nur Anmeldungen im Rahmen des zugelassenen Höchstwertes möglich sind.

2. Regelung des Besucherstroms

Es gelten die Markierungen im Gebäude zur Einhaltung des Mindestabstandes.

3. Raum AM 1, AM 3 + Foyer

Die Raumbuchung ist über Frau Svenja Zeidler erfolgt. Die Vergabe der Sitzplätze wird nach dem im Hygienekonzept gebuchten Hörsäle AM 1 und AM 3 umgesetzt.

4. Personenbezogene Einzelmaßnahmen

  a. Nachweis 3G: Es greift die 3G-Regel. Alle Teilnehmenden werden am Eingang kontrolliert und müssen dort nachweisen, dass sie entweder geimpft oder genesen sind oder ein negatives Testergebnis einer offiziellen Teststelle vorzeigen (PoC max. 24h alt, PCR max. 48h alt - eine qualifizierte Selbstauskunft wird nicht akzeptiert).

 b. Selbstauskunft: Personen i. mit respiratorischen Krankheitssymptomen ii. bei denen ein Mitglied der Hausgemeinschaft respiratorische Krankheitssymptome aufweist iii. die in den letzten 14 Tagen vor der Konferenz Kontakt zu einem nachweislich an Corona infiziertem Menschen hatten iv. die sich in den letzten 14 Tagen vor der Konferenz in einem Corona-Risikogebiet gemäß RKI aufgehalten haben wird die Teilnahme an der Konferenz verwehrt. Eine entsprechende Selbstauskunft ist Teil des Anmeldeformulars und muss dort bestätigt werden.

 c. Mund-Nasen-Bedeckung: Alle Teilnehmenden tragen innerhalb geschlossener Räume eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung (OP-Maske oder eine Maske der Standards FFP 2, N95 oder KN95), sofern es der Gesundheitszustand erlaubt. Andernfalls müssen sie mittels eines Attestes nachweisen, dass sie vom Tragen einer Maske befreit sind. Sofern der Mindestabstand eingehalten werden kann, kann die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden.

 d. Abstandsregelung: Hinreichend immunisierte Vortragende dürfen unter Wahrung des nötigen Abstandes für die Dauer des Vortrags die Maske abnehmen, um eine bessere Verständlichkeit zu erreichen.

 e. Kontaktdatenerhebung: Von allen Teilnehmenden werden über die elektronische Anmeldung die Kontaktdaten erhoben und für die Frist von 4 Wochen zum Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen aufbewahrt. Es ist zu gewährleisten, dass unbefugte Dritte von den erhobenen Daten keine Kenntnis erlangen. Eine anderweitige Verwendung ist unzulässig. Zu erheben sind Vor- und Nachname sowie Telefonnummer oder E-Mail-Adresse. Personen, die die Erhebung ihrer Kontaktdaten verweigern, sind von dem Besuch oder der Nutzung der Einrichtung oder der Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen.

5. Bewirtung

 a. Es wird eine Bewirtung von professionellen Caterern in Form von Getränken und Fingerfood geben. Dabei werden die Getränke in jeweils frisch eingefüllten Gläsern und die Fingerfood-Teilchen in abgepackten Tellern ausgegeben.

 b. Zum Verzehr von Getränken und Fingerfood darf unter Wahrung des nötigen Abstands die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden.

6. Generell gilt Personen, die nicht zur Einhaltung dieser Regeln bereit sind, ist im Rahmen des Hausrechts der Zutritt zu verwehren.

7. Verantwortliche Person

Prof. Stefan Fischer, Vizepräsident der Universität zu Lübeck